Maple Leaf

Maple Leaf 1 Unze Gold

Maple Leaf: Gold aus Kanada

Die 24-Karat Goldmünze "Maple Leaf" wird seit 1979 in der Royal Canadian Mint geprägt und ist seitdem die auflagestärkste Goldmünze der Welt. Sie ist nach dem Krügerrand die zweit-beliebteste Anlagemünze. Mit einem Durchmesser von 30 mm zählt sie zur kleinsten 1 Unzen-Münze. Die Maple Leaf war die erste Anlagemünze mit einer Feinheit von 99,9%, 1983 wurde ihr Goldgehalt auf 99,99% Feingehalt erhöht.

Namensgebend für den Maple Leaf ist das kanadische Ahornblatt, umgeben von einer Rundschrift auf Englisch und Französisch. Das Motiv hat sich über die vergangenen Jahre nicht geändert. Auf der Rückseite der Münze ist wie bei allen kanadischen Münzen das Portrait der englischen Königin Elisabeth II., der Nennwert sowie das Prägejahr zu sehen.

Neben der 1 Unze Münze, die mehrmals eine Auflage im Millionenbereich erreichte, folgten 1982 die 1/4 und 1/10 Unzen Münzen. Seit 1986 wird auch die 1/2 Unze und ab 1993 die 1/20 Unzen Stücke geprägt. Zwischen 1994 und 1996 gab es auch ein 1/15 Unze Variante.

2007 wurde der Maple Leaf sogar in einer Spezialedition mit einer Feinheit von 99,999% Goldanteil und als 100 kg Version mit einem Nennwert von 1 Million Canadischen Dollar geprägt.